Alles geht?

In der “sexuellen Revolution” der 60er wurde die traditionelle, christliche Ehe zerstört und durch – nichts – ersetzt. Mittlerweile geht (beinahe) alles – und was noch nicht geht, soll ermölglicht werden. Sexuelle Praktiken und Formen des Zusammenlebens, die – aus gutem Grund! – früher undenkbar waren, sind heute nichts Besonderes mehr. Die Folgen: Kinder, die wechselnde “Eltern” haben, unzählige Familien, die ohne Väter auskommen müssen, “Patchwork-Familien” (zur Erinnerung: eine Patchworkdecke ist eine Decke, die aus Lumpen gemacht wird!), zerbrechende Partnerschaften, zerbrechende Kinderherzen, Kinder, die gar nicht mehr lernen, was es heißt, eine Familie aufzubauen, eine Welt ohne Gott und ohne Werte.