Gemeinnützige Organisationen und Migration

Solange gemeinnützige Organisationen jegliche (fundierte und mit Fakten unterlegte) Kritik an der Asylpolitik des Staates und ihrer Rolle und ihrem Eigeninteresse dabei an sich abprallen lassen, anstatt konstruktiv damit umzugehen und über sich selbst nachzudenken, kann man den Druck von außen nur noch erhöhen, um eine Änderung zu erzwingen. Wenn diese Organisationen mit Fakten (inklusiv nachprüfbaren Quellenangabenund Zahlenmaterial!) konfrontiert werden und darauf reagieren, indem sie … Continue reading Gemeinnützige Organisationen und Migration

Wenn kirchliche Organisationen sich in den Wahlkampf einmischen…

Wenn kirchliche Einrichtungen Werbeaktionen anlässlich der Wahl durchführen, indem sie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ihre Kundinnen und Kunden kaum verholen aufrufen, für (bzw. gegen) eine bestimmte Richtung/Partei zu wählen, ist das ein Unding. Ein derartiger Eingriff in demokratische Prozesse hat bei einer gemeinnützigen Organisation nichts zu suchen. Im Grunde schneidet man sich hiermit ins eigene Fleisch – kann hierbei doch ein offensichtlicher Eigennutz unterstellt … Continue reading Wenn kirchliche Organisationen sich in den Wahlkampf einmischen…

Hilfe zur Selbsthilfe – unbedingte Umsetzung des Subsidiariätsprinzips!

Ein Großteil des Non-Profit-Sektors erbringt Dienstleistungen für Arme, Bedürftige, Kranke und Behinderte. Dafür bekommen diese Unternehmen Spenden sowie finanzielle Leistungen vom Staat und den Krankenkassen. Soweit, so gut. Daran ist ja auch nichts auszusetzen.   Oder doch?   Wie würde denn der Umkehrschluss heißen? Wenn wir dafür sorgen, dass die Menschen gesund sind und genug zum Leben haben, wären eine Menge Leute arbeitslos. In gewissem … Continue reading Hilfe zur Selbsthilfe – unbedingte Umsetzung des Subsidiariätsprinzips!

Konservative Kleidung?

Und dann gibt es noch diejenigen, die meinen, wer im christlichen Umfeld in exponierter Position arbeitet, solle sich doch bitte konservativ kleiden – der Außenwirkung wegen. Das Problem damit: “konservativ” im christlichen Bereich ist zuallererst eine Werthaltung, eine traditionell-christliche Grundeinstellung. Wer diese nicht hat oder in seinem Privatleben etwas anderes darstellt, der kann sich noch so “konservativ” kleiden, es wird immer nur scheinheilig wirken. Christliche … Continue reading Konservative Kleidung?