Identität

An all die, die mir Rassismus oder sonst was vorwerfen wollen: Ich habe mit Israelis zusammen gelebt, spreche auch etwas Hebräisch, meine letzte Freundin war eine schwarze Frau von der Elfenbeinküste – und trotzdem (oder gerade deshalb!) – sehe ich die Notwendigkeit, sich seiner Wurzeln bewusst zu sein. Nicht, weil man damit besser ist als andere, sondern weil man damit wer ist – ein Mensch … Continue reading Identität

Wenn der Faschismus wiederkommt…

Di AfD hat heute in München vor dem Gewerkschaftshaus gegen eine Veranstaltung der Antifa dort demonstriert. Die Antifa wird inzwischen international von vielen als terroristische Gruppierung mit extremen Methoden und Zielen eingestuft. Ja, genau die Antifa die kürzlich halb Hamburg in Schutt und Asche legte. Uns gegenüber standen die üblichen Gegendemonstranten, deren intellektuelles Niveau und Demokratie-Verständnis sich größtenteils auf das Niederbrüllen des “Gegners” und das … Continue reading Wenn der Faschismus wiederkommt…

Gemeinnützige Organisationen und Migration

Solange gemeinnützige Organisationen jegliche (fundierte und mit Fakten unterlegte) Kritik an der Asylpolitik des Staates und ihrer Rolle und ihrem Eigeninteresse dabei an sich abprallen lassen, anstatt konstruktiv damit umzugehen und über sich selbst nachzudenken, kann man den Druck von außen nur noch erhöhen, um eine Änderung zu erzwingen. Wenn diese Organisationen mit Fakten (inklusiv nachprüfbaren Quellenangabenund Zahlenmaterial!) konfrontiert werden und darauf reagieren, indem sie … Continue reading Gemeinnützige Organisationen und Migration

Das Drama deutscher Sozialarbeit

Gestern habe ich einen Beitrag über Obdachlose in Berlin gesehen. Hierin wurde ein Sozialarbeiter befragt, der dann meinte, man müsse eben mehr Sozialarbeiter einstellen. Hier offenbart sich das Drama der sozialen Arbeit in Deutschland. Hier wird keine Ursachenforschung und -behandlung nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe betrieben, sondern danach getrachtet, die eigene Position als Wohlfahrtsorganisation oder darin Beschäftigte/r zu erhalten und auszubauen. Das hat … Continue reading Das Drama deutscher Sozialarbeit