Pflege & Mieten im Wahlkampf

Jetzt wollen sie auf einmal alle etwas für die Pflege tun. Nun waren aber leider sowohl SPD wie CDU/CSU in der Regierungsverantwortung. Die Bevölkerungsstatistiken über den explosionsartigen Anstieg der Alten und damit Pflegebedürftigen sind seit Jahren bekannt. Wieso haben sie also nicht schon längst was unternommen?
Dasselbe mit den Wohnungen: Es gibt seit Jahren Bevölkerungsstatistiken über die Entwicklung in bundesdeutschen Großstädten. Auch ohne ließ sich aber unschwer erkennen, dass die Bevölkerungszahlen hier in den Himmel schießen. Anstadt also schon vor Jahrzehnten durch die städtischen Wohnungsbaugenossenschaften mit dem Wohnungsbau zu beginnen, haben sie eine Mietpreisbremse eingeführt – die wie jeder staatliche Eingriff zu noch explosiver steigenden Mietpreisen und noch weniger verfügbaren Wohnungen geführt hat.
Die “etablierten” Parteien samt ihrer Spezlwirtschaft gehören weg – und zwar sofort! Was sich die bisher geleistet haben, ist nicht nur verantwortungslos und unfähig, es scheint bereits in den Bereich der Kriminalität zu gehen!